Sto Caricando...

Cammini Emilia Romagna

Via Romea Strata Longobarda Nonantolana

Bild aus Via Romea Strata Longobarda Nonantolana Bildrechte Luisa Dal Prà

759 km / 186 km in Emilia-Romagna

Mit Via Romea Strata wurde ein antikes Wegenetz bezeichnet, das Mittel- und Osteuropa über die nordöstlichen Dolomitenpässe mit der italienischen Halbinsel Richtung Rom verband.
Nach Überquerung des Po mündeten die Strecken in Emilia Romagna bei Badia Polesine; dann führten Sie abwärts zur Abtei von Nonantola, Ort des Glaubens und des Studiums, wo sie sich mit der gleichen Strecke der Via Romea Nonantolana kreuzten und dann Richtung Apennin-Ortschaften, Fanano und Croce Arcana Pass weiterführten. Von hieraus führte das Wegenetz dann hinab nach Pistoia, Fucecchio und San Miniato, wo es sich wieder mit der Via Francigena vereinte.

Dank des kontinentalen Charakters ist die Via Romea Strata heute eine Reise in die ...
Kultur Europas, aber auch ein Weg, um die wichtigsten Orte der Spiritualität der italienischen Halbinsel kennen zu lernen.
Gabelungen
Die Via Romea Strata Longobarda – Nonantolana mündet in der Via Romea Nonantolana und im Piccola Cassia Weg.
Die Via Romea Strata Longobarda – Nonantolana ist ein im „Atlas der Wege und Pfade“ vom Mibact (Ministerium für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus) verzeichneter Weg.

verkleinern

Die Informationen

www.romeastrata.it

Die Reiseveranstalter

Petroniana Viaggi e Turismo
Via del Monte 3G
Bologna 40126 (BO)
+39 051.261036

#emiliaromagnaslow
#romeastrata

Die Etappen

emiliaromagnawelcome