Sto Caricando...

Cammini Emilia Romagna

Via Romea Nonantolana

Bild aus Via Romea Nonantolana Bildrechte Archivio Parco Sassi Roccamalatina

208 km / 207 km in Emilia-Romagna

Die Via Romea Nonantolana stammt aus dem VII. Jhd. n. Chr., als Zentral- und Norditalien teils zu den byzantinischen und teils zu den langobardischen Gebieten gehörten.
Letztere legten die Strecke des Weges fest, der sowohl als innerer Verkehrsweg als auch als Verbindungsweg zum restlichen Italien und Rom genutzt wurde und zwei Etappen zur Rast hatte, das Kloster von Nonantola und das von Sestola.
Von der bedeutenden Abtei von Nonantola, Ort des Studiums und der Geistlichkeit für das europäische Klosterleben, gehen zwei Strecken der Via Romea Nonantolana aus: Die westliche Route entlang am linken Ufer des Panaro Flusses führt durch die Stadt Modena, und die östliche Route, ...
die durch bedeutende Ortschaften wie Spilamberto und Vignola führt und sich dann in Fanano, vor dem Apenninenpass, wieder mit der westlichen Route vereint.
Außerdem vereint sich die Via Romea Nonantolana in Fucecchio mit der Via Francigena Richtung Rom.

Gabelungen
Die Via Romea Nonantolana mündet in der Via Romea Strata Longobarda – Nonantolana und dem Piccola Cassia Weg.
Die Via Romea Nonantolana ist ein im „Atlas der Wege und Pfade“ vom Mibact (Ministerium für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus) verzeichneter Weg.

verkleinern

Die Informationen

www.camministorici.it

Die Reiseveranstalter

Petroniana Viaggi e Turismo
Via del Monte 3G
Bologna 40126 (BO)
+39 051.261036

#emiliaromagnaslow
#romeanonantolana

Die Etappen

emiliaromagnawelcome