Sto Caricando...

Cammini Emilia Romagna

Via degli Abati „Äbteweg“

Bild aus Via degli Abati „Äbteweg“ Bildrechte Alessandro Vecchi

190 km / 127 km in Emilia-Romagna

Die Via degli Abati „Äbteweg“, auch bekannt unter dem Namen „Francigena di Montagna“, ist ein alter, 190 km langer Verbindungsweg zwischen Pavia und Pontremoli entlang des Val Trebbia Tals und an besonders beeindruckenden Orten des Glaubens vorbei, wie z.B. die Abtei des Hl. Columban, wundervolle Ortschaften wie Bobbio und Pontremoli, eindrucksvolle Burgen wie die von Bardi und atemberaubende, unberührte Landschaften im Apennin von Parma.

Der Äbteweg geht auf die langobardische Herrschaft zurück, als vor allem Mönche ihn nutzten, um von Bobbio nach Rom zu gelangen, noch bevor die Via Francigena di Monte Bardone (heute Cisa) - welche lange Zeit unter ...
byzantinischer Kontrolle stand - eine vorherrschende Rolle unter den antiken Handels- und Pilgerwegen annahm.
Diese Strecke wurde vor allem von Pilgern aus Nordeuropa und Irland auf ihrer langen und anstrengenden Reise des Glaubens nach Rom genutzt, welche in Bobbio eine Rast machten, um das Grab des Heiligen Columban - irischer Mönch und Gründer der Abtei - zu besuchen.
Gabelungen
Der Weg verläuft parallel zur Via Francigena, mit der er sich in Pontremoli wieder vereint.
Die Via degli Abati „Äbteweg“ ist ein im „Atlas der Wege und Pfade“ vom Mibact (Ministerium für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus) verzeichneter Weg.

verkleinern

Die Informationen

www.viadegliabati.com

Die Reiseveranstalter

Appennino Slow
Via del Poggio 30
Loiano 40050 (BO)
+39.379.1528959 +39.339.8283383
Assapor@ppennino Agenzia per il Turismo di Comunità
Piazza Leoni 2 (Torrechiara)
Langhirano (PR)
+39.328.2250714 +39.345.0839016

#emiliaromagnaslow
#viadegliabati

Die Etappen

emiliaromagnawelcome

SPECIALE 19-20 Ottobre Monasteri Aperti